Die besten Schriftarten für eine Website

In diesem Artikel stelle ich die besten Schriftarten für eine Website vor, die bei allen Web-Projekten zu jedem beliebigen Thema verwendet werden können.

Schrift und Design

Die Schriftart spielt eine sehr wichtige Rolle im Web-Design. Auch wenn viele Website-Betreiber auf die Standard-Schriftarten schwören, die auf den Endgeräten der Nutzer bereits vorinstalliert sind, so sollte man dennoch sich mit diesem wichtigen Thema einmal befassen.

Ich baue Websites seit vielen Jahren und weiß, dass man die Schriftart sehr gut wählen sollte, denn diese kann sogar dabei helfen, mehr Erfolg mit einem Web-Projekt zu haben.

Die Schriftart verleiht einer Website mehr Persönlichkeit

Jeder gute Web-Designer wird dir bestätigen, dass die Schriftart der Website zu mehr Persönlichkeit verhelfen kann, ebenso wie eine gute Farbgestaltung. Und im heutigen Web, wo es so viele Websites und Blogs gibt, ist es wichtig, anders zu sein.

Eine Schriftart muss nicht einmal viel kosten. Für rund 20 Euro bekommt man eine sehr professionelle Schriftart für seine Website. Alternativ kann man auch eine der vielen kostenlosen Schriftarten von Google Fonts verwenden.

Ich teste immer wieder bei meinen Projekten die Schriftart und habe festgestellt, dass gewisse Schriftarten dafür sorgen, dass die Verweildauer auf der Website erhöht wird. Damit wird klar, wie wichtig eine gute Schriftart ist!

Meine TOP-3 der besten Schriftarten für eine Website

Da ich jetzt einmal davon ausgehe, dass du kein Geld für eine gute Schriftart ausgeben möchtest, stelle ich dir die besten drei Schriftarten vor, die du kostenlos bei Google Fonts bekommst.

1. Open Sans

Open Sans ist meiner Meinung nach die beste Schriftart, die man derzeit auf einer Webseite verwenden kann, hier ein Beispiel für einen Text, bei dem diese Schriftart verwendet wurde:

Open Sans Beispiel-Text
Open Sans Beispiel-Text

Man kann gut erkennen, dass die Buchstaben scharf und deutlich lesbar sind. Egal ob man den Text in einer hohen oder niedrigen Auflösung liest, Open Sans sorgt stets für eine herausragende Lesbarkeit.

2. Work Sans

Ebenfalls eine gute Schriftart ist Work Sans. Der Ersteller dieser Schriftart empfiehlt die Nutzung auf Bildschirmen bei einer optimalen Schriftgröße im Bereich zwischen 14 – 48 Pixel.

Hier ein Beispieltext für Work Sans:

Work Sans Beispiel-Text
Work Sans Beispiel-Text

Work Sans lässt den Text sehr professionell aussehen und leicht zu lesen. Eine der großen Stärken von Work Sans ist die "Light"-Variante. Diese lässt den Text bereits bei einer relativ kleinen Größe von 18 Pixeln sehr scharf darstellen.

3. Roboto

Roboto ist derzeit die Nummer eins bei Google Fonts. Die Buchstaben haben einen einheitlichen Stil und lassen sich sehr leicht unterscheiden, was zu einer guten Lesbarkeit führt, hier ein Beispieltext:

Roboto Beispiel-Text
Roboto Beispiel-Text

Das einzig Negative bei dieser Schriftart ist, dass es bei kleinen Schriftgrößen blass und verschwommen wirkt. Ich würde diese Schriftart wirklich erst ab einer Größe von 18px auf Websites nutzen.

Fazit

Das heutige Web ist sehr modern. Die Internetnutzer haben sich an hochwertige, professionelle Schriftarten und Designs gewöhnt. Es ist keine gute Idee mehr, sich auf die Standard-Schriftarten zu verlassen.

Ich verwende bei meinen Web-Projekten derzeit eine der oben empfohlenen Schriftarten und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Nicht ohne Grund sind diese Schriftarten sehr beliebt auch bei vielen anderen Website-Betreibern.

Google+