Geld verdienen mit dem Schreiben von Internet-Texten

Geld verdienen mit dem Schreiben von Texten für das Internet ist ein krisensicherer Job, der zudem auch noch gut bezahlt wird, wenn man sich nicht unter Wert verkaufen lässt. Erfahre in diesem Artikel, was du beachten musst, wenn du mit dem Schreiben Geld im Internet verdienen möchtest.

Geld verdienen mit schreiben

Entdecke außerdem die Möglichkeit, wie du dich mit dieser Tätigkeit sogar völlig unabhängig machen kannst und damit nicht angewiesen auf Anbieter bist, die dir Schreibaufträge geben.

Schreiben für das Internet ist im Trend

Nicht jeder mag es, viel zu schreiben.

Das ist vorteilhaft für Diejenigen, die es leidenschaftlich tun und mit dem Gedanken spielen, damit im Internet Geld zu verdienen. Es gibt einen großen Markt für Internet-Texte, wodurch klar sein sollte, dass wir es hier mit einer soliden Geschäftsmöglichkeit zu tun haben.

Im Internet werden heute so viele Texter wie noch nie zuvor benötigt, doch woran liegt es? Die Ursache ist schnell identifiziert: das Internet erfährt ein rasantes Wachstum. Immer mehr Webseiten zu den verschiedensten Themen gehen täglich online – und das große Problem dabei ist:

Für viele Webseiten sind Suchmaschinen die einzige Besucherquelle!

Besucher von Google
Besucher von Google

Die meisten Webseiten würden sofort kein Geld mehr verdienen, wenn diese keine Besucher mehr von Google und Co. erhalten würden. Um stetig frische Besucher von den Suchmaschinen zu bekommen, müssen regelmäßig neue, frische Inhalte auf der Webseite veröffentlicht werden.

Und genau deshalb werden gute Texter benötigt. Mit dem Schreiben Geld zu verdienen, ist eine ziemlich wichtige und boomende Internet-Tätigkeit. Ich behaupte sogar, dass das ein absolut krisensicherer Job für die Zukunft ist!

Du kannst davon ausgehen, dass man in 10 Jahren immer noch gutes Geld im Internet verdienen wird, wenn man sich heute auf die Erstellung von guten Internet-Texten spezialisiert.

Das Schreiben kann als Heimarbeit von Zuhause ausgeübt werden. Es kann sogar die clevere Möglichkeit in Betracht gezogen werden, eine eigene Website oder Blog zu starten und dafür Texte zu erstellen.

Wer kann mit dem Schreiben überhaupt Geld verdienen?

Okay, schreiben ist eine sinnvolle Beschäftigung, aber wer kann damit überhaupt Geld verdienen?

Im Grunde kann jeder mit dem Schreiben Geld verdienen: Studenten, Arbeiter im Nebenjob, Rentner und natürlich Hausfrauen und Mütter. Solange man bei sich das Schreiben als eine eindeutige Stärke sieht, ist man gut beraten, sich als Online-Texter zu versuchen.

Die einzige Voraussetzung ist, dass man wirklich Freude am Schreiben hat.

Wer das schnelle Geld mit dem Schreiben machen will, wird nicht weit kommen. Mit dieser Tätigkeit ist sicherlich kein schnelles Geld zu verdienen und schon gar nicht, wenn man nicht bereit ist, dafür zu arbeiten.

Man muss schon eine Leidenschaft für das Texten entwickeln, ansonsten wird man nie gut genug sein, um gute Texte zu erstellen. Schließlich darf auch die Tatsache nicht vernachlässigt werden, dass die Anforderungen für hochwertige Texte stetig wachsen.

Problematisch wird diese Tätigkeit, wenn man auf Auftragsbasis arbeitet und somit Konkurrenz hat.

Schafft es die Konkurrenz, bessere Texte und das schneller als du und günstiger abzuliefern, hast du ein Problem. Eine mögliche Lösung wäre: Du verzichtest von Anfang an auf die Auftragsarbeit und wirst einfach Blogger, dazu gleich mehr.

Wie viel Geld kann man mit Schreiben verdienen?

Bevor man sich entschließt, mit dem Schreiben Geld zu verdienen, ist es wichtig zu wissen, wie viel Geld man mit dieser Tätigkeit verdienen kann.

Und die Sache ist die:

Wenn du Auftragstexte schreibst, dann bestimmt in jedem Fall die Konkurrenz (bzw. der Markt) den Preis für deine Texte.

Wenn du beispielsweise einen Text zum Thema X schreibst und dafür 25 Euro verlangst, gleichzeitig ein Konkurrent einen Text in ähnlichem Umfang und Qualität für 20 Euro abliefern kann – wird der Kunde meistens zu der günstigen Option greifen.

Auf Dauer gesehen, wirst du den Preis immer weiter nach unten senken müssen, damit du konkurrenzfähig bleiben kannst.

Das ist ein sehr großes Problem, denn dadurch ist eine Unterbezahlung für alle Texter unumgänglich – ähnliche Misere kann man bei den Bauern beobachten, die alleine mit günstigeren Preisen versuchen, die Konkurrenz zu schlagen.

In der Regel kann man aktuell mit einem Text mit einem Umfang von 500 Wörtern ca. 15 – 25 Euro verdienen. Der Preis ist stark vom Thema des Textes abhängig. Wenn du beispielsweise einen Text zum Thema „Internet & Sicherheit“ schreibst, dann wirst du in jedem Fall weniger Geld verdienen, als wenn du einen Text mit einem identischen Umfang zum Thema Kredite oder Versicherungen verfasst.

Fakt: manche Themen sind profitabler als andere.

Nicht selten kann man für einen Text zu einem sehr profitablen oder gefragten Thema 50 Euro und mehr je 500 Wörter verlangen – und man wird sogar Kunden finden, denn die Kunden werden langfristig mit diesem Text bei Weitem mehr Geld verdienen, als sie für dessen einmalige Erstellung bezahlt haben.

Was ist besser? Auftragsschreiber oder doch Blogger?

Wenn du mit dem Schreiben Geld verdienen möchtest, dann wirst du dich entscheiden müssen, ob du:

  1. Texte im Auftrag für jemanden schreibst.
  2. Texte für deine eigenen Internet-Projekte schreibst.

Das ist eine sehr wichtige Entscheidung, die darüber bestimmen wird, wie viel Geld du langfristig mit dem Schreiben von Internet-Texten verdienen wirst.

Ich persönlich schreibe auch gern, für mich war jedoch von Anfang an klar, dass ich nur für meine eigenen Webprojekte schreiben werde – ich schreibe zum Beispiel für diesen Blog. Außerdem schreibe ich für meine zahlreichen Nischenseiten zu verschiedensten Themen.

Das Gute ist: ich bin ein unabhängiger Autor.

Ich muss mit niemandem den Preis für meine Arbeit verhandeln und ich habe kein Problem damit, wenn in einem Markt die Texter sich gegenseitig einen Preiskampf ansagen und daraus resultierend für kleines Geld ganze Textwälzer kreieren müssen.

Das macht keinen Spaß und kann in puren Stress und maßlose Unterbezahlung ausarten!

Und das wollen wir nicht. Oder?

Die Sache ist die: wenn du dir überhaupt nicht zumuten kannst, auf eigene Verantwortung Texte im Internet zu vermarkten, zum Beispiel, indem du einen Blog führst und dort die Vermarktung deiner Texte durch Werbung realisierst, dann ist es empfehlenswert, eines der zahlreichen Content-Broker zu nutzen, die für dich die Vermarktung übernehmen.

Einige bekannte Content-Broker sind:

Einsteiger machen ganz sicher keinen Fehler, wenn sie sich jemanden suchen, der ihnen bei der Vermarktung ihrer Texte hilft – ganz im Gegenteil sogar: dadurch kann man mit dem Schreiben recht schnell das erste Geld verdienen und später immer noch entscheiden, ob man so weiter machen soll, oder ob man doch lieber in die Richtung eigener Webprojekte (Nischenwebseiten, Blogs, etc.) gehen sollte.

Fazit

Mit dem Schreiben Geld verdienen, ist eine ausgezeichnete Internet-Tätigkeit, die dazu noch sehr profitabel sein kann. Vor allem die leidenschaftlichen Schreiber – das sind eben die Leute, die das Schreiben lieben, auch wenn sie kein Geld dafür bekommen, sind sehr wertvoll für das Internet.

Wenn du schon immer mit dem Gedanken gespielt hast, mit dem Schreiben Geld zu verdienen, ermöglicht dir das Internet realistische Chancen, die Freude am Schreiben in regelmäßige Einnahmen zu verwandeln.

Wenn du diese Tätigkeit zunächst ausprobieren möchtest, kannst du dich bei einigen Content-Brokern als freier Autor registrieren und Text-Aufträge für einen fixen Betrag erledigen. Dadurch verdienst du schneller Geld mit dem Schreiben und tankst Motivation.

Später kannst du immer noch überlegen, ob du deine Zeit nicht besser zum Schreiben von Texten für die eigenen Web-Projekte nutzen solltest, denn damit hast du mehr Freiheit und kannst völlig unabhängig mit dem Schreiben Geld verdienen.

Google+