AutorChristian Ulmeier Wörter1418 Wörter Lesezeit6:54 Lesezeit KategorieArtikel EditBearbeiten

Geld verdienen mit GoogleGeld verdienen mit Google

Geld verdienen mit Google, aber wie? In diesem Artikel erfahren Sie die besten Möglichkeiten, wie Sie Google nutzen können, um Geld zu verdienen. Zwar hat Google täglich Millionen Nutzer alleine in Deutschland, die im Internet nach Informationen suchen, jedoch begreift nur ein sehr geringer Anteil dieser Nutzer, dass man Google auch als Geldquelle nutzen kann.

Geldfritz empfiehlt:

→ Geld verdienen Komplettpaket (zum Video)

Immer mehr Menschen Entdecken die Möglichkeit, mit dem Internet Geld zu verdienen. Wenn man schon täglich Google für Recherchen benutzt, wieso nicht gleich auch sein Geld mit Google verdienen?

Eine ausgezeichnete Idee!

Lassen Sie uns anschauen, wie wir Google nutzen können, um im Internet Geld zu verdienen. Im Grunde gibt es 5 erwähnenswerte Möglichkeiten, um Geld mit Google verdienen zu können:

  1. Eigene Website oder Blog starten
  2. Geld verdienen mit Google AdWords
  3. Geld verdienen mit Google AdSense
  4. Mit Recherchearbeiten Geld verdienen
  5. Mit SEO-Dienstleistungen für Google Geld verdienen

Lassen Sie uns im Nachfolgenden alle Möglichkeiten im Detail beleuchten und uns deren Funktionsweise anschauen.

Eigene Website oder Blog starten

Laptop Website

Als erstes, haben Sie die Möglichkeit, eine eigene Website oder Blog zu starten, um mit Google Geld zu verdienen. Wozu brauchen Sie Google, um mit einer Website Geld zu verdienen, fragen Sie sich? Von Google kommen die Besucher! Die meisten Webseiten im Internet bekommen den größten Teil ihrer Besucher von Google.

Man kann behaupten, dass eine Webseite, die bei Google nicht sichtbar ist, kaum Besucher haben wird und damit auch wenig bis kein Geld verdienen kann. Wenn Sie eine eigene Website oder Blog betreiben möchten, dann müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen, um Geld verdienen zu können:

  1. Sie können schreiben und lesen (lesen – können Sie schon mal).
  2. Sie brauchen ein Thema, mit dem Sie sich gerne beschäftigen und zu dem jeweiligen Thema Sie sich auch zumuten, wertvolle Inhalte für Ihre Leser zu erstellen.
  3. Sie beherrschen Disziplin und können sich zwingen, eine Zeit lang nur an einem Projekt zu arbeiten und sich fortlaufend zu motivieren.
  4. Sie müssen keine Angst haben, den Leuten entweder eigene Produkte zu verkaufen oder fremde, indem Sie Werbung für die Produkte machen.

Die vier Punkte in der Auflistung bereiten Ihnen keine Probleme? Super!

Eine Website oder Blog können Sie zu jedem beliebigen Thema starten. Sie sollten jedoch sicherstellen, dass das Thema Sie persönlich interessiert, ansonsten werden Sie sich mit Ihrer Website nicht lange genug beschäftigen wollen, bis sie Geld für sie verdient.

Haben Sie eine gute Idee für Ihr Webseiten-Projekt, holen Sie sich eine Domain plus Webspeicherplatz, zum Beispiel bei All-Inkl, und installieren WordPress darauf. Mit dieser Kombination können Sie Ihre Inhalte für das Internet zugängig machen. Ist Ihr Zugpferd gespannt, können Sie sich zu 100 % darauf fokussieren, für Ihre Zielgruppe interessante Artikel zu schreiben und diese mit Hilfe von WordPress zu veröffentlichen.

Haben Sie Ihre ersten Artikel veröffentlicht, werden Sie bereits feststellen, dass Sie erste Stammleser haben und die ersten Kommentare von Ihren Lesern geschrieben werden. Das ist der langsame Weg zu Erfolg …

Die Leser werden zum größten Teil von Google kommen.

Damit Sie mit Ihren Inhalten auch Google zufrieden stellen können, lesen Sie unbedingt die Einführung in die Google-Optimierung. Wer als Webseitenbetreiber diese legendäre und zugleich kostenlose PDF nicht zumindest einmal im Leben gelesen hat, ist selbst schuld!

Haben Sie die ersten stabilen Besucherzahlen, können Sie sich mit dem Thema Vermarktung anfreunden. Um sich viel Zeit zu ersparen, arbeiten Sie mit Partnerprogrammen, Fachbegriff: „Affiliate-Marketing“, um zu Ihren Inhalten relevante Produkte zu finden, die Sie auf Ihrer Website oder Blog bewerben können.

Geld verdienen mit Google AdSense

Google AdSense

AdSense ist ein Service aus dem Hause Google, damit Webmaster ihre Webseiten sehr leicht vermarkten können. Sie melden sich mit Ihrer Website als Webmaster an und können nach erfolgreicher Freischaltung Ihres Kontos einen Code-Schnippsel in Ihre Website einfügen.

Ab da an läuft alles automatisch!

Google schaut den Inhalt Ihrer Webseite an und zeigt Ihren Besuchern automatisch die passende Werbung an. Sobald ein Besucher auf die Werbung klickt, bekommen Sie für diesen Klick paar Cents bis hin zu paar Euro – JA, bis zu mehrere Euro pro Klick – abhängig von Ihrem Thema.

Bevor Sie Google AdSense nutzen können, müssen Sie zuvor eine inhaltsreiche und gut besuchte Website haben. Wenn Sie sich zu früh mit Ihrer Website zum AdSense-Programm bewerben und abgelehnt werden, werden Sie keine zweite Chance bekommen, sich nochmals zu bewerben.

Geld verdienen mit Google AdWords

Google Adwords Logo

AdWords ist das Werbeprogramm von Google, das Werbetreibenden die Möglichkeit bietet, ihre Werbung im Google-Netzwerk (durch AdSense) zu zeigen. Wie können auch Sie mit AdWords Geld verdienen?

Ganz einfach:

Werben Sie bei Google für Produkte mit Affiliate-Marketing als Grundlage, um Geld mit Google verdienen zu können. Alternativ können Sie einen speziellen Artikel auf Ihrer Website oder Blog veröffentlichen, wo Sie ein Produkt vorstellen und im Anschluss mit Google AdWords für Besucher für Ihren gesponserten Artikel sorgen.

Natürlich sollten Sie keinesfalls mit Google AdWords starten, wenn Sie Einsteiger sind. Damit können Sie all Ihr Werbegeld verbrennen, wenn Sie nicht wissen, was Sie tun. Also ist diese Möglichkeit nur den erfahrenen Webmastern und Geschäftsleuten vorbehalten.

Mit Recherchearbeiten Geld verdienen

Google Suche

Regelmäßig findet man bei Klickjob-Anbietern (Clickworker) Aufträge für Recherchearbeiten. Das bietet Ihnen die Möglichkeiten, für eine Firma Recherchearbeiten zu erledigen – und das machen Sie natürlich mit Google. Meistens müssen Sie nach Adressen oder Personen suchen, nach Informationen zu anderen Firmen oder Produkten recherchieren, und so weiter.

Diese Art von Minijobs im Internet kann jeder ausüben, der Google benutzen kann. Erwarten Sie jedoch nicht zu viel von solchen kleinen Jobs. In der Regel bekommen Sie je Auftrag nur wenige Euro – abhängig von dem Aufwand.

Mit SEO-Dienstleistungen für Google, Geld verdienen

Wachstum Pfeil

Die letzte Möglichkeit, Geld mit Google verdienen zu können, besteht darin, Dienstleistungen im Rahmen der Google-Optimierung anzubieten. Es gibt unzählige Webseiten, die bei Google nicht sichtbar sind. Wenn Sie einmal gelernt haben, wie man bei Google jede Webseite in den „Rankings“ höher bringen kann, können Sie Ihr Wissen zu Geld machen.

Suchmaschinen-Optimierung ist ein komplexes Thema. Man muss mindestens 1–2 Jahre eigene Webseiten betreiben und optimieren, bis man zumindest die Grundlagen der Suchmaschinen-Optimierung beherrscht. Wenn Sie zu dem Zeitpunkt gutes Geld verdienen wollen, dann bieten Sie Dienstleistungen zur Google-Optimierung an – es ist derzeit wohl der bestbezahlte Job im Internet!

Fazit

Geld verdienen mit Google ist keine Zauberei, wie Sie sehen. Sie haben ganze 5 Möglichkeiten, um mit Google Geld zu verdienen. Ich persönlich würde mit einer Website oder Blog starten – das ist der beste Weg zu einem sehr ertragreichen Web-Business.

Sollten Sie kein Interesse an Webseiten haben oder ungern Inhalte erstellen, dann können Sie auch auf die Minijobs zurückgreifen und für Firmen Recherchearbeiten mit Hilfe von Google erledigen. Damit werden Sie aber relativ wenig Geld pro Monat verdienen können.

Besser ist es, sich auf etwas „Eigenes“ zu konzentrieren. Ihre eigene Website / Homepage kann der Schlüssel für etwas ganz Großes sein. Sie müssen nur starten und etwas aufbauen, was in der Lage ist, zu wachsen. Google wird sein bestes tun, Sie mit Besuchern und Interessenten zu versorgen, aber nur, wenn Sie wertvolle Inhalte für andere kreieren.

Geldfritz empfiehlt:

→ Geld verdienen Komplettpaket (zum Video)