AutorChristian Ulmeier Wörter1292 Wörter Lesezeit5:23 Lesezeit KategorieArtikel EditBearbeiten

Eine Homepage selbst erstellen oder erstellen lassen?Eine Homepage selbst erstellen oder erstellen lassen?

Wenn man eine Homepage selbst erstellen will, fragt man sich an einem bestimmten Punkt, ob man die Homepage nicht besser erstellen lassen sollte – und zwar von jemandem, der sich damit auskennt. Das ist ein guter Gedanke, doch bevor man seine Homepage von jemandem erstellen lassen sollte, sollte man vorher die Vorteile und Nachteile abwiegen.

Geldfritz empfiehlt:

→ Geld verdienen Komplettpaket (zum Video)

Will man im Internet das große Geld verdienen, benötigt man dafür eine eigene Homepage bzw. Website. Schnell stellt man sich die Frage, wie man die Homepage selbst erstellen kann, und ob es nicht besser wäre, wenn man einen Profi mit dieser Arbeit beauftragt.

Ich vertrete ganz klar die Meinung:

Will man die volle Kontrolle über seine eigene Homepage oder ein anderes Web-Projekt haben, muss man die Sache selbst in die Hand nehmen!

Wenn Sie diesen Artikel gelesen haben, werden Sie mir nur zustimmen, warum Sie die eigene Homepage selbst erstellen MÜSSEN und KEINESFALLS Ihre Homepage von jemandem anderen erstellen lassen sollten.

Grund 1: Eine Homepage ist NIE fertig

Wissen Sie, warum Sie eine Homepage nicht erstellen lassen können? Weil diese nie fertig sein wird.

Bau Fundament

Keine Webseite ist irgendwann fertig! Jede Website hat die Eigenschaft, ein unendliches Wachstum zu erfahren. Somit ist es aus wirtschaftlicher Sicht keine gute Idee, seine Homepage von jemandem machen zu lassen, mit der Hoffnung, man bekommt etwas Fertiges für sein Geld.

Sie bekommen höchstens eine Grundstruktur und ein Design für Ihre Homepage, mehr nicht. Und ganz sicher keine Texte, die später Geld für Sie verdienen werden.

Grund 2: Eine Homepage erstellen lassen ist zu teuer

Wissen Sie, wie viel ein IT-Dienstleister pro Stunde verlangt – in unserem Fall ein Webmaster oder Web-Designer? Ich verrate es Ihnen: 40 – 50 Euro und aufwärts pro Stunde! Nehmen wir also an, Sie lassen sich nur die Grundlage für Ihre Homepage machen, also das Grundgerüst und das Design.

Die Texterstellung müssen sowieso Sie selbst machen, denn würden Sie auch diesen Teil von jemandem anderen machen lassen, können Sie mit weiteren Kosten im vierstelligen Bereich rechnen.

Okay, wir lassen also nur das Grundgerüst unserer Homepage von einem Profi machen. Bei einem Stundenlohn von 50 Euro und einem ungefähren Arbeitsaufwand von ca. 20 Stunden, müssten Sie nur für das Grundgerüst und bisschen Design einen stolzen Betrag von 1000 Euro bezahlen.

Und jetzt überlegen Sie mal, was passieren würde, wenn Ihre Homepage sich als ein Fehlschlag herausstellen würde. Sie hätten 1000 Euro in den Sand gesetzt, outch!

Grund 3: Heute kann JEDER eine eigene Homepage ohne Hilfe erstellen

Die Dienstleistungen rund um die Homepage-Erstellung ist ein austrocknender Ast. Da es immer einfacher wird, eine Homepage selbst zu erstellen – ich habe sogar bereits Menschen persönlich kennengelernt, die ihre erste Homepage in einem hohen Alter selbst – ohne fremde Hilfe – erstellt haben.

Kinderleicht

Somit wird klar: Die ganzen überteuerten Profis, die zu Wucherpreisen Homepages erstellen, sterben aus – das ist ein Fakt. Und was passiert, wenn man ein solches Ende vorhersehen kann?

Es wird nochmal RICHTIG abkassiert, solange es einen Markt gibt, in dem man so einfach viel Geld verdienen kann. Schauen Sie sich zum Beispiel die ganzen freien Webmaster und Designer an, die ihre Dienste im Internet anbieten.

Mir stehen jedes mal die Haare zu Berge, wenn ich sehe, wenn jemand alleine für die Installation von WordPress, was einem Zeitaufwand von maximal 10 Minuten entspricht, 100 Euro und mehr verlangt.

Spätestens jetzt sollte einem klar werden, dass man lernen muss, eine Homepage selbst zu erstellen, um sich nicht abzocken zu lassen.

Grund 4: Im Nullkommanichts sind „Sie“ der eigentliche Experte, wenn es um die Homepage-Erstellung geht

Alles, was Sie heute nicht können, können Sie in einem absehbaren Zeitraum erlernen. Auch eine Homepage können Sie lernen, selbst zu erstellen. Ich versichere Ihnen, auch Sie können das – garantiert!

Wissen Sie, warum ich so sicher bin?

Weil es heute so viele fertige Lösungen gibt, die Ihnen beim Erstellen einer Homepage die meiste Arbeit abnehmen oder diese zumindest enorm erleichtern. Sie müssen heute im Grunde nur Ihrer Homepage einen Namen geben, ein passendes Design von vielen „auswählen“, ein paar Mal mit der Maus klicken, und Ihre tolle Homepage ist startklar.

Dafür brauchen Sie keinen Profi.

Die meiste Arbeit, und das ist die Arbeit, die später Geld auf Ihr Bankkonto bringt, ist die Erstellung von informativen, nützlichen Artikeln für Ihre Homepage. Das ist die eigentliche Arbeit, mit der Sie sich beschäftigen müssen – das wird zu 95 % Ihr Job sein, wenn Sie eine eigene Homepage betreiben.

Grund 5: Sie müssen verstehen, wie eine Webseite funktioniert

Wer mit seiner Homepage erfolgreich sein will – und mit Erfolg meine ich, dass Sie mit Ihrer Website jeden Monat mindestens dreistellig bis vierstellig verdienen, dann müssen Sie verstehen, wie so eine Webseite funktioniert. Jede Website hat eine Struktur, einen Bauplan – und genau diesen Bauplan müssen Sie lernen, zu lesen.

Bauplan

Wenn diesen Bauplan ein anderer für Sie erstellt und Ihnen nur den Schlüssel für das fertige Projekt aushändigt, dann wissen Sie nichts über Ihre Homepage. Das ist schlecht, denn eine Homepage wird nicht erfolgreich erstellt, diese wird erfolgreich „gemacht“, und zwar durch fortlaufende Änderungen und Optimierungen der einzelnen auf der Homepage vorhandenen Elemente.

In einem solchen Fall, müssten Sie immer wieder jemanden mit der Arbeit beauftragen, ständig etwas an Ihrer Homepage zu machen, weil Sie es ja nicht selbst machen können. Und das kostet Geld.

Grund 6: Bindung: Fortlaufende Kosten über Jahre

Wie bereits angesprochen, werden Sie regelmäßig Änderungen an Ihrer Homepage vornehmen müssen, denn eine Homepage wird im Grunde NIE fertig – das wissen wir bereits.

Es können kleine Dinge sein wie:

  • Das Logo auswechseln
  • Das Design zu ändern
  • Die Schriftart zu ändern
  • Die Werbemittel an eine andere Stelle zu setzen
  • Die Homepage mit einem Service zu verbinden (Twitter, Facebook etc.)
  • Eine Newsletter-Funktion zu integrieren
  • Neue Werbemittel zu testen und danach die Gewinner in die Homepage dauerhaft einzubinden

Und jedes Mal gehen Sie zu Ihrem „Fachmann“, zahlen jedes Mal Geld und lassen Ihre Homepage nach Wunsch ändern/anpassen. Das kostet nicht nur viel Zeit und Nerven, sondern auch Geld.

Und Sie haben auch keine Wahl… da Ihre Homepage bereits auf einer festen Grundlage aufgebaut ist und Sie nicht Herr dieser Grundlage sind, werden Sie gezwungen sein, eine andere Person bei Arbeiten an Ihrer Homepage zu beauftragen – und das immer wieder.

Fazit

Wenn Sie Ihre eigene Homepage selbst erstellen möchten, dann machen Sie es auch selbst. Es ist nicht schwierig. Als ich damals an meinen ersten Webseiten arbeitete, musste ich sogar programmieren lernen, denn damals gab es keine fertigen Lösungen, wie es sie heute gibt, die nahezu den gesamten Aufwand für uns erledigen.

Nutzen Sie die Möglichkeiten, die uns das Internet heute bietet, und erstellen Sie Ihre nächste Homepage einfach selbst. Ich habe Ihnen gute 6 Gründe gegeben, warum Sie Ihre Homepage keinesfalls erstellen lassen sollten.

Das Geld, das Sie für die Erstellung Ihrer Homepage durch einen Dritten verpulvern, können Sie sicherlich an einer anderen Stelle besser investieren, um noch schneller mit Ihrer Homepage Geld zu verdienen.

Mein Tipp: Lernen Sie, wie man eine Homepage selbst erstellen kann und nutzen Sie bereits kostenlose Tools dafür, die Ihnen jede Menge Arbeit abnehmen. Dadurch werden Sie zumindest wissen, wie Ihre Homepage aufgebaut ist und zukünftige Änderungen oder Optimierungen jederzeit ohne fremde Hilfe durchführen können.

Geldfritz empfiehlt:

→ Geld verdienen Komplettpaket (zum Video)