Online legal Geld verdienen Methoden

In diesem Artikel zeige ich dir die besten Methoden, mit denen du online legal und garantiert Geld verdienen kannst, wenn du es richtig machst.

Home-Office

Es ist kein Geheimnis, dass man auch online nicht gerade "legal" Geld verdienen kann. Auch wenn man schnell Geld verdienen möchte oder muss, so würde ich trotzdem empfehlen, auf dem legalen Weg zu bleiben – das wird sich letztendlich auszahlen.

Geld verdienen mit legalen Methoden für Einsteiger

Wer gerade einsteigt und bisher noch keinen Cent im Internet verdient hat, sollte eben dies als sein erstes großes Ziel festlegen. Wichtig ist, im Internet sein erstes Geld zu verdienen, um überhaupt zu sehen, dass es wirklich funktioniert.

Ich würde einem Einsteiger die folgenden Methoden ans Herz legen, um online sein erstes Geld zu verdienen:

Methode 1: Minijobs erledigen

Es gibt Online-Jobbörsen, bei denen man Geld für Aufträge bekommt. Beispielsweise schreibt man einen Artikel zu einem Thema oder man findet für den Auftraggeber Website-Adressen zu einem bestimmten Thema (Recherche).

Die meisten dieser Jobs setzen voraus, dass man bestimmte Fähigkeiten besitzt. Es können technische Fähigkeiten wie Programmierung sein sowie allgemeine, wie das Schreiben oder Recherchieren, sowie kreative, wie beispielsweise die Erstellung von Grafiken.

Einige Anbieter für Auftragsarbeiten sind zum Beispiel:

  • Clickworker.de - Der Klassiker für Minijobs.
  • Freelance.de - Hier gibt es alle Arten von Jobs auf Freelance-Basis.
  • fiverr.com - Englischer Anbieter mit vielen Möglichkeiten, Jobs für andere zu erledigen.

Bevor du einen Auftrag bekommst, wirst du nicht selten nach deinen Referenzen gefragt, damit du nachweisen kannst, dass du für die jeweilige Tätigkeit geeignet bist. Denke also nicht, dass dir aus dem nichts heraus Aufträge in den Schoß fallen!

Methode 2: Klickjobs

Wenn du im Internet zum Thema Geld verdienen recherchierst, wirst du viele Webseiten finden, die dir empfehlen, Geld mit Paidmails und Umfragen zu verdienen. Das funktioniert tatsächlich und damit wirst du sicherlich den ersten Euro und vielleicht auch die ersten zehn Euro online verdienen.

Es gibt zahlreiche Anbieter, die dich für diese Art von Arbeit bezahlen, einige etablierte sind:

Klickjobs sind in der Regel für jeden geeignet, der mit einer Maus klicken oder auf dem Smartphone "tappen" kann. Demzufolge sollte man sich jedoch nicht wundern, dass der Verdienst entsprechend niedrig ausfallen wird.

Ich kenne wirklich niemanden, der mit Klickarbeit mehr als 50 Euro pro Monat verdient. Aber auch bereits für dieses kleine Geld musst du schon sehr viel Zeit investieren. Ob diese Arbeit Spaß macht, dass musst du für dich selber herausfinden.

Methode 3: Empfehlungsmarketing (Affiliate-Marketing)

An der dritten Stelle würde ich Empfehlungsmarketing empfehlen. Diese Methode ist definitiv die profitabelste von allen, da man damit sogar eintausend Euro und mehr pro Monat verdienen kann, jedoch muss man sich vorher mit diesem Geschäftsmodell vertraut machen.

Eigentlich geht es nur darum, Produkte eines Anbieters zu empfehlen. Du findest im Internet gute Produkte, meldest dich zum jeweiligen Partnerprogramm an und kannst mit deinem speziellen Empfehlungslink das Produkt empfehlen.

Sogar Amazon hat ein eigenes Partnerprogramm, du siehst also, wir reden hier von nichts illegalem oder unethischem, wenn wir von Empfehlungsmarketing sprechen. Es ist ein beliebtes, etabliertes Geschäftsmodel.

Mit Partnerprogrammen Geld zu verdienen übe ich persönlich bereits seit Jahren sehr erfolgreich aus, deshalb weiß ich auch zu gut, dass vor allem Einsteiger viel Wissen erlernen müssen, bis sie erste gute Einnahmen damit generieren können.

Wenn du langfristig viel Geld online verdienen möchtest, musst du schon schwerere Geschütze ausfahren, die du im Nachfolgenden erfahren wirst.

Online Geld verdienen für Fortgeschrittene

Der absolut beste Weg, um online Geld zu verdienen, besteht damit, eigene Websites oder Blogs zu betreiben. Dadurch bekommst du irgendwann die Freiheit, deinen Lebensunterhalt online verdienen zu können.

Möchte man mit Websites Geld verdienen, verdient man im Grunde Geld mit Google, da heute die Besucher auf einer Website zu mindestens 50 % durch Google vermittelt werden.

Es gibt bereits jetzt Millionen von Website-Betreibern, die mit Websites gutes Geld verdienen. Es gibt sogar Anleitungen, wie man mit Nischenseiten Geld verdienen kann. Den Begriff "Nischenseiten" würde ich an deiner Stelle gut merken, das ist dein Ticket zu einem vierstelligen Einkommensbereich!

Heute baue ich zu 100 % Nischenseiten auf und keine großen Magazine oder Blogs wie es andere tun. Ich habe verstanden, dass man mit Nischenseiten weniger Arbeit, Aufwand und gleichzeitig relativ viel Geld verdienen kann.

Baut man dagegen große Websites auf, dann versklavt man sich nur selber. Ich sehe mich beispielsweise nicht als Blogger. Meiner Meinung nach sind Blogger Sklaven. Diese Menschen haben sich selbst versklavt.

Wer sich selber zwingt, jahrelang täglich zu "bloggen" und dabei Gefallen findet, ist das super! Aber das ist definitiv nichts für mich und ebenso musst auch du dich irgendwann fragen, ob du so dein Geld online verdienen möchtest.

Die Vermarktung der eigenen Website geschieht in der Regel durch:

  1. Affiliate-Marketing (Empfehlungsmarketing)
  2. Bannerwerbung
  3. Eigene Produkte oder Dienstleistungen

Wie viel Geld du letztendlich mit dieser Methode verdienen wirst, das hängt davon ab, wie viel Zeit du bereit bist zu investieren. Investierst du mehr Zeit, wirst du mehr Geld verdienen, bist du faul, wirst du wenig bis gar nichts verdienen. So einfach.

Voraussetzungen, um online Geld verdienen zu können

Kann jeder online Geld verdienen? Ja! So lange du das Ganze legal aufstellst und keine krummen Sachen machst, wirst auch du online mit jeder beliebigen Methode Geld verdienen können.

Definitiv ist das Ganze nichts für faule Menschen, die nichts tun möchten und gleichzeitig reich sein wollen. Diese Menschen werden auch im Internet kein Geld verdienen und schon gar nicht von einem Internet-Einkommen leben können.

Die drei wichtigsten Voraussetzungen, um online Geld zu verdienen, sind:

  1. Die Fähigkeit, schreiben und lesen zu können.
  2. Jeden Tag mindestens eine Stunde Zeit zu investieren.
  3. Spaß am Lernen und Testen zu haben.

Wer diese Mindestvoraussetzungen mitbringt, kann eigentlich bereits heute damit beginnen, sein erstes kleines Geld online zu verdienen. Irgendwann wird der Verdienst so hoch sein, dass man davon vielleicht sogar gut leben kann.

Fazit

Wenn du online Geld verdienen möchtest, lies diesen ausführlichen Artikel über meine Erfahrungen beim Geld verdienen im Internet. Es ist ein Artikel, der exakt meine Sichtweise aus vielen Jahren Online-Marketing widerspiegelt.

Außerdem würde ich an deiner Stelle keiner Menschenseele erzählen, dass du online Geld verdienen möchtest. Die meisten Menschen werden es nicht verstehen und werden versuchen, dir diese "verrückte" Idee auszureden – das war nämlich auch bei mir der Fall.

Zum Glück habe ich auf niemanden gehört und meine Sache durchgezogen – und das hat sich definitiv gelohnt. Wie ich bereits oben geschrieben habe, muss man als Erstes das große Ziel haben, online sein "erstes Geld" zu verdienen.

Welche Methoden dazu geeignet sind, habe ich ebenfalls aufgeführt. Wenn du einmal den ersten Euro verdient hast, kannst du wachsen und dir das nächste Ziel setzen, zum Beispiel 10 Euro zu verdienen und danach 100 Euro und irgendwann die ersten 1000 Euro.

Und ja, es gibt natürlich auch noch viele andere Möglichkeiten, legal Geld online zu verdienen, zum Beispiel mit YouTube oder mit Facebook. Heute findet wirklich jeder die passende Einnahmequelle für sich im Internet – auch du.

Google+